Gesundheits- finder
Ihre Beschwerden, gewünschte Therapieform, den Kurort oder einfach nur ein Stichwort eingebenDetailsuche

Pfronten

Ortsportrait


Schon der bayerische Märchenkönig Ludwig II. erlag der einzigartig schönen Landschaft in und um Pfronten. Genau hier wollte er sein letztes Traumschloss, noch spektakulärer als Schloss Neuschwanstein, errichten. Über dem Pfrontener Tal erhebt sich der Breitenberg (1.838 Meter) der südlich vom Aggenstein (1.986 Meter) überragt wird.

Abwechslungsreich, authentisch und liebenswert präsentiert sich der Höhenluftkurort und Wintersportplatz Pfronten. 13 Ortsteile bilden die beliebte Kurgemeinde im Südwesten Bayerns am Fuße der Allgäuer und Tiroler Alpen. Schon von weitem grüßt der Glockenturm der spätbarocken St. Nikolaus-Kirche die Besucher des lebendigen Bergwiesenortes. Hoch über dem Tal thront die höchstgelegene Burgruine Deutschlands, der Falkenstein, in 1.284 Metern Höhe.

Aufgrund seiner Höhenlage gibt es hier einen permanenten Luftaustausch mit Frischluftzufuhr aus Gebirgstälern sowie Pollen- und Sporenarmut. Pfronten ist sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn gut erreichbar.

Kur & Gesundheit


Gesund urlauben und sich rundum wohl fühlen, das ist Pfronten. Der Luftkurort mit Gütesiegel und modernen Kliniken verfügt über subalpines Klima mit Reizfaktoren (02-Partialdruck, UV-Strahlung, Lufttemperatur, Windgeschwindigkeit) und entlastenden Faktoren (Luftreinheit, Allergenarmut beziehungsweise –karenz).

Pfronten bietet Rehabilitationsmaßnahmen in den Bereichen Orthopädie, Innere, Pneumologie, Allergologie, Dermatologie, Psychosomatik und Schlafmedizin an.

Auch Kneipp-Kuren, Bergwiesen-Heuanwendungen sowie Physio- und Balneotherapien gehören zum Kurangebot Pfrontens.

Ein Kuraufenthalt in Pfronten eignet sich vor allem zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwegsorgane, schlafbezogenen Atemstörungen, internistischen Erkrankungen sowie chronische Hauterkrankungen, psychosomatische Leiden und Allergien.

Das Therapieangebot umfasst:

  • Pneumologie
  • Allergologie
  • Dermatologie
  • Psychosomatik
  • Schlafmedizin
  • Anschlussheilbehandlung nach Operation des Bewegungsapparates
  • Postakute und chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates einschließlich rheumatischer Erkrankungen
  • Posttraumatische Veränderungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule
  • Sportverletzungen des Bewegungsapparates und der Weichteile
  • Herz- und Kreislauferkrankungen

 

Bergwiesenheu aus Pfronten

Das Pfrontener Bergwiesenheu stammt ausschließlich von Bergwiesen, die auf mindestens 900 Höhenmetern liegen, weder beweidet noch gedüngt und nur einmal im Jahr zu einem bestimmten Zeitpunkt gemäht werden. Über 70 Heilpflanzen, Gräser und Kräuter entwickeln ihre Kraft. Sie bilden die Basis für den Pfrontener Heuwickel. Das getrocknete Heu wird in einen Leinensack gefüllt und erwärmt. Im wohlriechenden Wickel öffnen sich die Poren der Haut, um die wertvollen ätherischen Öle und Aromen aufzunehmen.

Neben dem umfangreichen Kurangebot, bietet das Alpenbad Pfronten ein umfassendes Entspannungsangebot: Am Meilinger Sonnenhang gelegen, hat der Badegast einen grandiosen Ausblick auf die Pfrontener und Tiroler Bergwelt. Schwimmer- und Heißwasseraußenbecken und ein traumhafter Freibadebereich mit 50 Meter Außenbecken, Nichtschwimmerbecken und großzügiger Liegewiese laden zu „Sport und Spaß mit Aussicht" ein.

Freizeit & Tipps


Für Aktive ist Pfronten genau der richtige Kurort: Das 195 Kilometer lange beschilderte Wanderwegenetz erstreckt sich in drei Höhenlagen von eben über in der Höhe bis alpin. Über ein dutzend Alp- und Berghütten versüßen so manche Anstrengung. Der Bergwiesenpfad ist nur einer von fünf originellen Naturerlebnispfaden.

Auch die 175 Kilometer Radwanderwege wollen erkundet werden. Im Winter stehen Ihnen zudem drei Skigebiete, über 70 Kilometer Loipen und 45 Kilometer Winterwanderwege zur Verfügung.

Für Kulturliebhaber bietet Pfronten ein abwechslungsreiches Programm: Hier gibt es sie noch, die echte Heimatverbundenheit der Talbewohner. Seit Jahrhunderten schöpfen sie aus dem, was die Landschaft zu bieten hat und erhalten ihrer ganz eigene, lange gewachsene Kultur. Gewachsene Traditionen und Bräuche werden Generationen übergreifend gepflegt. Stuben- und Blasmusik, Brauchtumsabende, Standkonzerte, Bauerntheater, Maibaumsetzen, Hörnerschlittenrennen – unzählige Termine füllen den Pfrontener Veranstaltungskalender in vielfältiger Weise.

Ein Highlight: Der Werkstadel hinter dem Haus des Gastes ist schon über 100 Jahre alt. Seit seinem Umbau hat er sich zum viel besuchten Kreativstadel gemausert. Jeden Freitag, in der Hauptsaison auch an Samstagen, kann man unter Anleitung von Fachleuten an Kreativkursen teilnehmen. Glasperlen über dem Brenner drehen und Halsketten basteln, die uralte Kunst des Filzens erlernen, schnitzen, malen mit Acrylfarben und vieles mehr. Hier entstehen wahre Kunstwerke.

Standort & Anreise


Ziel:

Vilstalstr. 2, 87459 Pfronten

Routenplaner:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.

Entspannt von Tür zu Tür:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ihre Zieladresse: Vilstalstr. 2, 87459 Pfronten

powered by Deutsche Bahn AG

Prospektbestellung

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich Prospekte der bayerischen Heilbäder, Kurorte und Gesundheitspartner oder blättern in den digitalen Versionen.

Heilbäder & Kurorte

Gesundes Bayern

Bayerns Heilbäder: Kurflyer, © Bayerischer Heilbäder-Verband e. V.

Der einfache Weg zu Ihrem Gesundheitsaufenthalt

Gesundes Bayern für Gesunde Mitarbeiter, © Gesundes Bayern

Gesundes Bayern für Gesunde Mitarbeiter