Gsunde Gschichten

 Von Asthma und Burnout über Wechseljahre bis Zöliakie informieren Sie unsere AutorInnen hier über alle Gesundheitsthemen, die das Leben so mit sich bringt - ganzheitlich, mit medizinsch-therapeutischer Kompetenz und inspiriert von der Heilkraft bayerischer Naturschätze. Gönnen Sie sich diese Lesezeit!

Unsere AutorInnen

Recherchieren mit viel Herzblut und schreiben ohne große Schnörkel:

Alle
Blogartikel

Anregendes Klima, saubere Luft und eine Natur, die zum Bewegen einlädt: Ein Gesundheitsurlaub im Heilklima Bayerns klingt nicht nur nach Erholung pur, sondern fühlt sich auch so an. Vor allem für Patienten mit Allergien, Atemwegs- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist Heilklima die perfekte Verordnung. Sie sind bereits ein Heilklima-Experte? Testen Sie jetzt Ihr Wissen mit unserem Quiz!

Wussten Sie schon, dass es Heilklima nicht nur am Meer, sondern auch in Bayern gibt? Die gesunde Mischung aus stimulierenden und schonenden Reizen, die auf den menschlichen Körper einwirken, finden Sie in zahlreichen bayerischen Heilbädern und Kurorten.

Die vier sogeannten bioklimatischen Zonen helfen dabei, Regionen einzuteilen und heilklimatische Orte einzugrenzen. In Bayern begegnen Sie davon folgenden Reizstufen:

  • Tieflandklima
    Hier sind heilklimatische Therapien und Kuren in der Regel nicht möglich, da die Wärmebelastung zu hoch und die Luft zu stark verunreinigt ist. Daher liegen fast alle heilklimatischen Kurorte auf über 400 Meter Höhe.
  • Mittelgebirgsklima
    Die deutschen bayerischen Mittelgebirge eignen sich optimal für Klimatherapien. Hier treffen Höhenreiz, hohe Luftreinheit sowie eine geringe Wärmebelastung aufeinander. Ein perfektes Schonklima, das sich auch für Menschen eignet, deren Körper nicht so belastbar ist.
  • Hochgebirgsklima
    Klare Luft, dreimal so viele Sonnenstunden wie im Tiefland und leichte Kältereize – im Hochgebirge stärken Sie Ihren Organismus und Ihre Abwehrkräfte. Durch die Allergenarmut der Luft eignen sich diese Regionen bestens für heilklimatische Therapien – besonders, wenn Sie an Allergien oder Atemwegserkrankungen leiden.

Heilklimatische Kurorte erhalten diesen Titel unter anderem wegen ihrer Lage, vor allem jedoch wegen zahlreicher weiterer Auflagen, die sie erfüllen damit Sie sich in Ihrem Gesundheitsurlaub optimal erholen. Wie viel wissen Sie bereits rund um das Thema Heilklima? Testen Sie sich selbst!

Heilklima und seine Vorzüge: Wie gut kennen Sie sich aus?

Redaktion GESUNDES BAYERN

Hier schreiben GESUNDES BAYERN-Kolleginnen sowie Gesundheitsexpert/Innen aus den bayerischen Heilbädern und Kurorten.

Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.