Gesundheits- finder
Ihre Beschwerden, gewünschte Therapieform, den Kurort oder einfach nur ein Stichwort eingebenDetailsuche

PASSAUER WOLF Hotelklinik Maria Theresia****S

Über uns:

Rehabilitation vereint mit exklusivem stilvollem Hotelambiente. Das erwartet Sie in der PASSAUER WOLF Hotelklinik Maria Theresia****S. Dass Sie sich vom ersten Moment an sicher und geborgen fühlen, liegt uns am Herzen. In wohltuender Atmosphäre betreut Sie das Ärzteteam des PASSAUER WOLF Reha-Zentrum Bad Griesbach. Neben Medizinern ist ein multiprofessionelles Team aus Therapeuten und Pflegekräften für Sie da. So können Sie der Herausforderung Ihrer Genesung ganz entspannt begegnen. Sie wohnen im Herzen des verkehrsberuhigten Luftkurortes – fernab von Hektik und Lärm in komfortablen Zimmern. Die Hotelklinik Maria Theresia ist über einen Bademantelgang direkt mit der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach verbunden und verfügt über einen eigenen Beauty- und Wellnessbereich. Die hervorragende Servicequalität der Hotelklinik Maria Theresia****S ist mit fünf Kliniksternen ausgezeichnet.

PASSAUER WOLF aktiv!: Der PASSAUER WOLF Bad Griesbach ist Anbieter von gesundheitsfördernden Maßnahmen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Das Modell „PASSAUER WOLF atkiv!“ orientiert sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter und wird den betrieblichen Erfordernissen individuell angepasst.

Der PASSAUER WOLF Bad Griesbach ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 sowie nach den Qualitätsgrundsätzen der BAR.

Bad Griesbach liegt in landschaftlich reizvoller Lage im niederbayerischen Rottal ca. 30 km südwestlich von Passau. Der Luftkurort gehört zum Bayerischen Golf- und Thermenland.

Sollten medizinische Gründe gegen die Aufnahme in der Hotelklinik sprechen, betreuen wir Sie im PASSAUER WOLF Reha-Zentrum Bad Griesbach.

Wenn Sie in der Nähe von Bad Griesbach zu Hause, selbständig und mobil sind, können Sie auch die Vorteile unserer ambulanten Rehabilitation nutzen. Auch Begleitpersonen können während des Aufenthaltes etwas für ihre Gesundheit tun. Wir bieten zahlreiche Gesundheitsarrangements zur Prävention an.

Leistungsspektrum:

Neurologie

Rehabilitation nach/bei

  • der neurologischen Rehabilitationsphase D
  • Schlaganfall
  • Hirnblutung
  • Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Verletzungen des Gehirns und Rückenmarks
  • Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems
  • Morbus Parkinson

Orthopädie/Rheumatologie

Rehabilitation nach/bei

  • Gelenkersatz
  • Einschränkungen der Bewegungsorgane oder der Wirbelsäule, bei chronischen Schmerzsyndromen, nach Sportverletzungen oder Unfällen
  • Degenerativ- und entzündlich-rheumatische Krankheitsbilder

Innere Medizin/Kardiologie/Onkologie

Rehabilitation nach/bei

  • Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems
  • Behandlung nach Herz- und Gefäßoperationen
  • Erkrankungen der Verdauungsorgane
  • Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Übergewicht
  • Tumorerkrankungen

Behandlung Schwerbrandverletzter

  • Brandverletzte aller Schweregrade
  • Patienten mit ausgedehnten Weichteilverletzungen

Therapeutisch bestärkt und gut beraten

  • Krankengymnastik/Physiotherapie
  • Physikalische Therapie
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Ergotherapie
  • Sprachtherapie
  • Klinische Psychologie und Neuropsychologie
  • Sozialberatung
  • Ernährungsberatung

Informationen zur Barrierefreiheit


Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es sind zwei Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der Tiefgarage vorhanden (Stellplatzgröße: 460 cm x 500 cm).
  • Vom Parkplatz aus gelangt man über einen leicht begeh- und befahrbaren Innenweg und einen Aufzug zum Eingang.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich. Der Weg außen zum Eingang ist nicht leicht begeh- bzw. befahrbar (Kopfsteinpflaster).
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder per Aufzug erreichbar (Ausnahme: Therapiebereich im Untergeschoß nur über zwei Stufen zugänglich).
  • Die Größe der Aufzugskabine beträgt 110 cm x 140 cm. Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Befehlsgeber sind in einer Höhe von 100 cm bis 125 cm angebracht).
  • Der Rezeptionstresen ist 115 cm hoch. Es ist eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Türen und Durchgänge sind 90 cm breit, mit Ausnahme der Tür zum Bad in Zimmer 309 (80 cm) und der Tür zu den Kosmetikräumen (87 cm).
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden (Ausnahme auf der Terrasse).
  • Hilfsmittel: Keilkissen, Gehilfenhalter, flexible Haltegriffe für Duschen und WC in verschiedenen Längen

Zimmer 308 (Pflegezimmer), Doppelbettzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 170 cm x 90 cm, links neben dem Bett 200 cm x 220 cm, rechts 120 cm x 220 cm. Die Betten können seitlich verschoben werden.
  • Das Bett ist 58 cm hoch.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 94 cm x 72 cm, rechts 40 cm x 72 cm, vor dem WC 350 cm x 113 cm sowie vor dem Waschbecken 550 cm x 130 cm.
  • Es sind beidseitig Haltegriffe am WC vorhanden, linksseitig hochklappbar.
  • Die Dusche ist stufenlos, die Bewegungsfläche in der Dusche ist 170 cm x 119 cm groß.
  • Ein Duschstuhl und Haltegriffe in der Dusche sind vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Zimmer 309, Einzelbettzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 150 cm x 150 cm, links neben dem Bett 75 cm x 220 cm, rechts 140 cm x 220 cm.
  • Das Bett ist 58 cm hoch.
  • Die Tür zum Sanitärraum ist 80 cm breit.
  • Die Bewegungsfläche neben dem WC beträgt beidseitig 24 cm x 57 cm, vor dem WC 85 cm x 125 cm sowie vor dem Waschbecken 150 cm x 90 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC und Dusche vorhanden.
  • Die Dusche ist stufenlos. Die Duschfläche ist 90 cm x 90 cm groß.
  • Ein Duschstuhl ist vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Sitzen einsehbar.

Zimmer 306, Suite/Doppelzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 220 cm x 110 cm, links neben dem Bett 110 cm x 22 cm, rechts 80 cm x 220 cm.
  • Das Bett ist 56 cm hoch.
  • Die Tür zum Sanitärraum ist 80 cm breit.
  • Die Bewegungsfläche neben dem WC beträgt links 28 cm x 57 cm, rechts 26 cm x 57 cm sowie vor dem WC 200 cm x 110 cm sowie vor dem Waschbecken 180 cm x 140 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC und Dusche vorhanden.
  • Der Höhenunterschied zwischen der Oberkante Duschplatz/Duschwanne zum angrenzenden Bodenbereich beträgt 1 cm.
  • Die Duschfläche ist 85 cm x 85 cm groß.
  • Ein Duschstuhl ist vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Sitzen einsehbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 95 cm x 70 cm, rechts 60 cm x 70 cm, vor dem WC 190 cm x 150 cm sowie vor dem Waschbecken 150 cm x 145 cm.
  • Es sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Sitzen einsehbar.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit HörbehinderungGehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm.
  • Eine induktive Höranlage ist nicht vorhanden.
  • In den Aufzügen wird ein abgehender Notruf nicht optisch bestätigt.
  • In den erhobenen Zimmern steht ein kostenloser WLAN–Zugang zur Verfügung.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes verfügbar.
  • Das Anklopfen an der Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • In den Speiseräumen sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Es gibt Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit SehbehinderungBlinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Es sind keine kontrastreichen Stufenflächen vorhanden.
  • Glastüren sind nicht überall mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Im Innen- und Außenbereich ist kein durchgängiges Leitsystem (z.B. Bodenindikatoren) vorhanden.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Räume und Flure sind überwiegend hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Im Aufzug wird ein abgehender Notruf akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Bedienelemente sind nicht taktil erfassbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen im Zimmer sichtbar aus.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache. Informationen sind mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
  • Die Ziele der Wege befinden sich teilweise in Sichtweite. Es ist ein Wegeleitsystem vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Speisen werden sichtbar präsentiert.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

Jun 2018 - May 2021 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Standort & Anreise


Ziel:

Am Kurplatz 6, 94086 Bad Griesbach-Therme

Routenplaner:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.

Entspannt von Tür zu Tür:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ihre Zieladresse: Am Kurplatz 6, 94086 Bad Griesbach-Therme

powered by Deutsche Bahn AG

Angebote

Weitere Gesundheitsangebote im Ort