HESCURO KLINIK Bad Kissingen - GESUNDES BAYERN

HESCURO KLINIK Bad Kissingen

Es werden orthopädische und geriatrische Patienten aller Rentenversicherungsträger und Krankenkassen behandelt sowie Kur- und Gesundheitsurlaube angeboten.

Außenansicht auf den Schwimmbereich © HESCURO KLINIKEN
Außenansicht Klinikum © HESCURO KLINIKEN
Bewegungstherapie © HESCURO KLINIKEN
Empfang © HESCURO KLINIKEN
HESCURO Klinik Bad Kissingen
Schönbornstraße 19
97688 Bad Kissingen
+49 971785570
+49 97178557866
kg-info@hescuro.de
www.hescuro.de/bad-kissingen

HESCURO KLINIK Bad Kissingen

In der HESCURO KLINIK Bad Kissingen werden Patientinnen und Patienten aller Rentenversicherungsträger sowie aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen behandelt und therapiert. Sie bietet Platz für 180 Patientinnen und Patienten und liegt nur wenige Gehminuten von den historischen Kuranlagen und der Innenstadt Bad Kissingens entfernt. Die Schwerpunkte der Reha-Maßnahmen und Anschlussheilbehandlungen liegen in den Bereichen Orthopädie und Geriatrie. Zusätzlich werden verschiedene Kur- und Gesundheitsurlaube für Selbstzahler angeboten. 

 

ORTHOPÄDIE

Die Schwerpunkte der Anschlussheilbehandlungen und Heilverfahren liegen im Bereich der Orthopädie. Das orthopädische Leistungsspektrum umfasst Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, wobei vor allem postoperative Folgezustände nach endoprothetischen Eingriffen an den Extremitäten behandelt werden - zum Beispiel Schulter-TEP, Hüft-TEP, Knie-TEP sowie Eingriffe an der Wirbelsäule. Darüber hinaus werden Erkrankungen des entzündlich-rheumatischen Formenkreises, degenerative Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates sowie Muskel- und Nervensystemerkrankungen therapiert.

 

Indikationen:

 

Konservative Maßnahmen:

  • Alle Schmerzzustände der Wirbelsäule und der Extremitäten
  • Bandscheibenbedingte Erkrankungen bis hin zum Bandscheibenvorfall mit und ohne radikuläre Symptomatik
  • Degenerative Veränderungen des Stütz- und Bewegungsapparates insbesondere Arthrosen der Gelenke der Wirbelsäule und der Extremitäten
  • Akute und chronische Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Osteoporose mit akuten oder drohenden Frakturen sowie Subprävention im schmerzarmen Intervall
  • Akute und chronische Sportverletzungen

 

Postoperative Zustände nach:

  • Endoprothetischem Gelenkersatz an Hüft-, Knie-, Schulter- und Sprunggelenk
  • Wirbelsäuleneingriff en bei Bandscheibenvorfällen, Spondylodesen
  • Gelenkerhaltenden Operationen
  • Wirbelkörperfrakturen
  • Operativ versorgten rheumatischen Erkrankungen
  • Skoliose-Korrekturoperationen
  • Unfällen mit Gelenkbeteiligung und komplexen Bandverletzungen
  • Polytraumen
  • Amputation der oberen und unteren Extremitäten bei peripheren-arteriellen Durchblutungsstörungen, Diabetes mellitus oder nach Traumen oder Tumoren

 

Behandlungskonzept:

Im Rahmen der Rehabilitationsbehandlung wird besonderer Wert auf die Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Bewegungskoordination gelegt.

Bei endoprothetisch versorgten Patientinnen und Patienten wird auf eine Verbesserung der Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL) sowie der Teilhabe (ICF) hingearbeitet. Unsere Therapeuten wenden dabei sämtliche gängigen Behandlungstechniken inklusive Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage an. Zusätzlich kommen manualtherapeutische sowie sportmedizinische Aspekte zur Geltung. 

Im balneologisch-physikalischen Bereich werden alle klassischen Therapien, Thermotherapien sowie Massagetechniken angewendet. Schließlich können Patientinnen und Patienten ergänzend in Entspannungsgruppen an Kursen wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung (PME) teilnehmen.

 

Therapien:

  • Chirotherapie, Therapeutische Lokalanästhesie, Neuraltherapie
  • An Beschwerden angepasste Bewegungstherapie - von Entlastung im Wasser bis hin zu Medizinischer Trainingstherapie und Propriozeptionstraining (Posturomed)
  • Ergotherapie zur Bewältigung und zum Training der Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL)
  • Klassische Massagen, Fußreflexzonenmassagen, Lymphdrainage und komplexe Entstauungstherapie, Bäder
  • Elektrotherapie (Interferenz, Ultraschall, Reizstrom, QRS)
  • Diätberatung und -schulung
  • Orthopädietechnische Versorgung (z. B. Orthesen- und Prothesenanpassung)

 

GERIATRIE

Einen weiteren Schwerpunkt der Klinik bildet die Geriatrische Abteilung. Sie ist seit Oktober 2023 mit 20 Betten in Betrieb. Sie befindet sich in der 3. Etage. Die Patientinnen und Patienten werden in Zweibettzimmern untergebracht, die zweckmäßig eingerichtet und auch für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Gegen Aufpreis sind auch Einzelzimmer sowie Komforteinzelzimmer buchbar. Auch die Unterbringung von Begleitpersonen ist möglich.

Die Zimmer sind altersgerecht mit erhöhten Toiletten und einem barrierefreien Duschbad (mit Haltegriffen) sowie mit Telefon und Fernseher ausgestattet.

Die Mahlzeiten werden in einem hellen, gemütlichen Speiseraum auf der Station eingenommen. Die Ernährung erfolgt entsprechend der individuellen Bedürfnisse und kann jederzeit angepasst werden. Neben Vollwertkost sind Diätkost, vegetarische Mahlzeiten oder andere indikationsgerechte Kostformen nach entsprechender Diät- und Ernährungsberatung sowie nach ärztlichem Rat möglich. 

Unsere Station ist speziell auf die Bedürfnisse von geriatrischen Patientinnen und Patienten ausgerichtet, weshalb alle medizinischen und therapeutischen Anwendungen auf einer Ebene stattfinden.

 

Indikationen:

  • Mobilitätsstörungen infolge von Stürzen sowie durch Gelenkerkrankungen oder Wirbelsäulenerkrankungen Stoffwechselerkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus sowie Erkrankungen der Schilddrüse oder der Nieren
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie z. B. Bluthochdruck, nach einem Herzinfarkt oder nach Herzinsuffizienz
  • Atemwegserkrankungen wie z. B. chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) oder Asthma
  • Neurologische Erkrankungen wie z.B. Morbus Parkinson, Altersdepression und Polyneuropathie, bei chronischem Schmerzsyndrom und bei Hirnleistungsstörungen

 

Therapie:

  • Krankengymnastik auf physiologischer Grundlage
  • Ergotherapie zur Verbesserung der Funktionalität von Armen und Beinen sowie im Alltag
  • Logotherapie zum Wiedererlangen der Sprach- und Sprechfähigkeit, Abbau von Schluckstörungen
  • kognitives Leistungstraining 
  • Sturzprävention
  • Ernährungsberatung und Schulungen nach Darmoperationen
  • Klärung des Hilfsmittelbedarfs und Versorgung mit adäquaten Hilfsmitteln
  • Beratung der Angehörigen durch unseren Sozialdienst 
  • Wundmanagement

 

KUR- und GESUNDHEITSURLAUBE

Unsere Gesundheitsurlaube basieren allesamt auf den drei Säulen der Prävention - Bewegung, Ernährung und Entspannung - und haben je nach Zielsetzung unterschiedliche Schwerpunkte. Egal ob Sie Ihr Wohlfühlgewicht erreichen, etwas für Ihren Rücken tun oder einfach mal eine Auszeit nehmen wollen, die Auswahl ist vielfältig. Entsprechend variieren die angebotenen Leistungen - auch im Preis.

Als Inhaber:in der Bayerischen Ehrenamtskarte erhalten Sie 10 % Nachlass auf unsere Präventionsprogramme. Bitte legen Sie Ihre Ehrenamtskarte bei der Anreise vor.

Rücken fit
Bewegen Sie sich rückenschonender und stärken Sie Ihre Muskulatur!

Mehr Beweglichkeit
Fühlen Sie sich agiler und halten Sie die Gelenke geschmeidig!

Glücklich und fit im Alltag
Nach einem bewegten Urlaub geht es Ihnen einfach besser!

Ihr Weg zum Wohlfühlgewicht
Ernähren Sie sich gesünder und bewegen Sie sich mehr!

MEHR LESEN
WENIGER ANZEIGEN

Standort & Anreise

Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.
Ziel: Schönbornstraße 19, 97688 Bad Kissingen
Route anzeigen

Entspannt von Tür zu Tür:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Ziel: Schönbornstraße 19, 97688 Bad Kissingen
Route anzeigen

Heilbad / Kurort:

Rosengarten mit Regentenbau

Bayerisches Staatsbad Bad Kissingen

Darauf einen Schluck Heilwasser: In Bad Kissingen finden Sie sieben Heilquellen zum Trinken, Treten und Baden – und großes Programm für Körper, Geist und Seele.
Auf Karte zeigenMehr erfahren