Klinik für Innere Medizin Bad Bocklet| gesundes Bayern

Klinik für Innere Medizin Bad Bocklet

Rehabilitations- & Präventionszentrum in Bad Bocklet

Rehazentrum Bad Bocklet
Kontakt

Klinik für Innere Medizin Bad Bocklet

Frankenstraße 36
97708 Bad Bocklet

Über uns:

 

Die Klinik für Innere Medizin/Onkologie (Facharzt für Urologie vorhanden) bietet vielseitige Rehabilitationsmöglichkeiten - auch für die sehr oft multimorbiden Patienten. Durch frühe Diagnosestellung und durch verbesserte Behandlungsmöglichkeiten kann mittlerweile eine wesentlich höhere Anzahl der Patienten mit Krebserkrankungen oder anderweitigen schweren Erkrankungen langfristig eine positive Entwicklung erreichen. Wir bieten eine Rehabilitation, die eine Behandlung von "Leib und Seele" zusammenfasst und welche auch auf eine Teilhabe nach dem ICF-Modell (Internationale Klassifikation und Funktionalität) ausgerichtet ist.

 

Entsprechend den vielfältigen diagnostischen und therapeutischen Anforderungen einer internistischen Rehabilitationsklinik, bieten wir ein umfangreiches Diagnostik- und Therapiespektrum an. Die enge Verzahnung der Hauptabteilungen (Innere Medizin/Onkologie, Orthopädie, Psychosomatik, Geriatrie) erlaubt es uns, auch Patienten, die neben internistischen Erkrankungen auch orthopädische und/oder psychosomatische Probleme aufweisen, oder gar älter sind, im Rahmen einer interdisziplinären Behandlung rehabilitativ adäquat zu versorgen.

 

In der Klinik für Innere Medizin/Onkologie werden stationäre und ganztags ambulante Heil- und Anschlussheilbehandlungen im Gesamtspektrum der Inneren Medizin/Onkologie durchgeführt. Ein Facharzt für Urologie steht für die Mitbetreuung der Patienten zur Verfügung.

 

Leistungsspektrum:

 

Schwerpunkte Innere Medizin/Onkologie:

  • sämtliche Krankheiten des Herz-, Kreislauf- und Gefäßsystems
  • Onkologische Erkrankungen (außer Zustand nach Stammzelltransplantation)
  • Erkrankungen der Atmungsorgane
  • Stoffwechselstörungen, auf Diabetes mellitus Typ 1 und Adipositas (Übergewicht)
  • Erkrankungen der Verdauungsorgane
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

 

Schwerpunkte Urologie:

  • Erkrankungen der Niere, Harnwege und Prostata

 

Therapiemöglichkeiten:

  • Medikamentöse Therapien
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Physikalische Therapie (alle anerkannten therapeutischen Verfahren sind im Haus etabliert)
  • Ergometertraining unter Monitorkontrolle
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Indikationsspezifische Gruppentherapien
  • Psychologische, psychosomatische Mitbetreuung
  • Sozialberatung und Hilfestellung, berufliche Beratung
  • Gesundheitstraining, Gesundheitsbildung
  • Ernährungsberatung, Lehrküche, Hilfsmittelversorgung
  • Inkontinenzberatung sowie Stoma-Versorgung

 

In der Klinik ist auch am Wochenende und nachts ein Arzt vor Ort.

 

MEHR LESEN
WENIGER ANZEIGEN

Standort & Anreise