Krumbach - GESUNDES BAYERN

Krumbach

Kraftort Krumbad: Schwabens ältestes Heilbad hat als Peloid-Kurbetrieb ein besonderes Heilmittel, damit Sie neue Energie tanken können. Den Krumbader Badstein.

Prospekt Stadt Krumbach
© Stadt Krumbach
Stadt Krumbach (Schwaben)
Bischof-Sproll-Str. 1
86381 Krumbach
+49 82829020
+49 828290233
rathaus@stadt.krumbach.de
www.krumbach.de/

Das schwäbische Krumbach, ein Ort der Ruhe und der inneren Einkehr, ein Ort, in dem Sie in einem reizarm schonenden Klima auf einer Meereshöhe von 550 Metern beste Voraussetzungen haben, um zu sich zu kommen und sich wieder zu finden. Als Heimat des Krumbads, mit seiner 600-jährigen Geschichte Schwabens ältestes Heilbad, macht Sie Krumbach wieder stark und fit für den Alltag. Und das gleich doppelt: Das Heilbad ist nicht nur staatlich anerkannter Kneipp-Kurbetrieb, sondern seit 2001 auch offiziell ein Naturpeloid-Kurbetrieb. Hier spüren Sie die einzigartige, heilende Kraft des Krumbader Badsteins. Hier bekommen Sie ein exklusives Fundament für Ihre Gesundheit. Stein um Stein.

 

Der Krumbader Badstein: Vom Tonstein zum Heilschlamm

 

Der Begriff „Peloid“ leitet sich vom altgriechischen „Pelos“ ab, zu deutsch Schlamm. Ganz allgemein versteht man unter einer Peloidtherapie Schlämme und Heilerden, die mit Wasser vermischt und dann als Bäder, Packungen und Wickel benutzt werden. Im Heilbad Krumbad liegt der Ursprung der Peloidbehandlung im Krumbader Badstein, der bereits im 16. Jahrhundert bekannt für seine heilende Wirkung gegen 120 Krankheiten war. Dieser gelblich-blasse Stein wird nördlich des Krumbads in einer Grabungstiefe von drei bis fünf Metern aus dem Bergrücken des Buchenwalds gewonnen: Ein Tonstein, der sich hier im voralpinen Molassebecken vermutlich aus vulkanischer Asche bildete und der wertvolle Mineralien speichert: Allen voran zu 60 Prozent Kieselsäure (Silicium), dazu Natrium, Magnesium und viele weitere wichtige Spurenelemente.

 

Getrocknet, geklopft, gemahlen: Der lange Weg vom Stein zum Schlamm

 

Bei der Verarbeitung werden die gewonnenen Brocken Badstein zunächst für ein Jahr getrocknet, dann in Handarbeit zerklopft und in einer Steinmühle gemahlen. Für die Anwendung als bis zu 45 Grad warme oder auch als kalte Packung, als Wickel und Wannenbad, als Salbe oder auch als Peeling wird das trockene Steinmehl dann in einem festgelegten Verhältnis mit Wasser zu Naturschlamm vermischt: Wirksam in der Nachbehandlung von Gelenkoperationen, bei degenerativen Erkrankungen an Wirbelsäule und Gelenken, bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aber auch bei körperlichen und seelischen Erschöpfungszuständen: Bei Stress am Arbeitsplatz oder Überforderung wegen Haushalt und Familie, kurz: Bei psychosomatischen Beschwerden aufgrund zu hoher Belastungen im Alltag.

 

Krumbad: Denkmalgeschütztes Ensemble mit moderner Medizin-Kompetenz

 

Auf Ihrem Körper aufgetragen weitet der siliciumhaltige Schlamm Ihre Poren, regt Ihre Blutzirkulation an, er stärkt Ihre Abwehrkräfte und festigt das Immunsystem. Genau das richtige Mittel, damit Sie neue Kräfte schöpfen, ganz im Sinne der Philosophie im Heilbad Krumbad, in diesem traditionsreichen und denkmalgeschützten Ensemble mit seinen historischen Gebäuden und Pavillons aus dem 18. Jahrhundert und seiner heute hochmodernen medizinischen Kompetenz.

Schließlich liegt der Fokus hier im Peloidheilbad und Kneipp-Kurbetrieb gemäß der Lehre von Sebastian Kneipp auf Ihrem ganzheitlichen Wohlbefinden, auf der intakten Einheit zwischen Körper, Geist und Seele – auf dem Erhalt oder der Wiedererlangung von Lebensqualität wie auch von Leistungsfähigkeit und Widerstandskraft, auf der Stärkung physischer wie psychischer Ressourcen für ein inneres Gleichgewicht.

 

Kneipp in der Stadt: Im Kreislehrpfad und im Krumbächle

 

Den fünf Elementen der Kneippschen Naturheilkunde (Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen, Innere Ordnung) begegnen Sie bei den verschiedenen Therapien im Heilbad Krumbad, bei Arm- und Fußbädern, bei Wannenbädern mit Heilkräuterzusätzen oder auch bei Ernährungsberatern. Gelegenheit zum Kneippen haben Sie aber auch in der Stadt Krumbach selbst. Auf dem Kneipprundweg mit Armbecken, Kreislehrpfad und Barfußpfad oder auch im Naturtretbecken im Krumbächle.

Ausreichend Bewegung finden Sie aber auf den vielen Wander- und Radwegen rund um Krumbach und seinem Heilbad. Exkursionen in die nähere Umgebung führen zu Sehenswürdigkeiten wie die Wallfahrtskirche Maria Vesperbild oder ins Klostermuseum Ursberg. Dank Krumbachs Lage bieten sich aber auch Ausflüge in nicht mehr als eine Autostunde entfernte Städte wie Mindelheim und Memmingen, Günzburg und Augsburg an. Um dann wieder hierher zurückzukommen. Um Ruhe zu finden und Energie zu tanken: Am Kraftort Krumbad.

MEHR LESEN
WENIGER ANZEIGEN

Standort & Anreise

Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.
Ziel: Bischof-Sproll-Str. 1, 86381 Krumbach
Route anzeigen

Entspannt von Tür zu Tür:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Ziel: Bischof-Sproll-Str. 1, 86381 Krumbach
Route anzeigen

Heilbad Krumbad

Heilbad mit fachärztlicher Betreuung
Krumbach
Auf Karte zeigenMehr erfahren
Dagmar Rothermel

Praxis für Gesundheitsprävention & psychologische Beratung

Beratung, Coaching und Seminare von Dagmar Rothermel
Krumbach
Auf Karte zeigenMehr erfahren
WEITERE ANZEIGEN