Gesundheits- finder
Ihre Beschwerden, gewünschte Therapieform, den Kurort oder einfach nur ein Stichwort eingebenDetailsuche

Healthness auf Bayerisch – Mit Kneipp zu mehr Lebensenergie und Gesundheit

München, 02.05.2019: Die Rückbesinnung auf den Körper, seelisches Gleichgewicht und ausgewogene Ernährung: Was heute als modernes Lebenskonzept unter dem Begriff Healthness einen zunehmend hohen Stellenwert in der Gesellschaft einnimmt, wusste sich der bayerische Pfarrer Sebastian Kneipp (1821-1897) bereits vor 150 Jahren für seine einzigartige Naturheilmethode zunutze zu machen. Die längst wissenschaftlich bestätigte Wirkungsweise des Kneipp-Prinzips beruht auf dem Zusammenspiel der fünf Säulen Wasser, Ernährung, Bewegung, Kräuter und innere Ordnung und eignet sich heute mehr denn je als Basis für eine gesunde Lebensführung.

Anlässlich des Sebastian-Kneipp-Tags am 17. Mai 2019 stellen der Bayerische Heilbäder-Verband e.V. und die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH drei durch das Qualitätssiegel GESUNDES BAYERN zertifizierte Kneipp-Programme vor. Denn wo sonst schlägt das Herz der Kneipp’schen Lehre mehr als in der Heimat des bayerischen Pfarrers. Die Kurorte des Freistaats haben moderne Gesundheitsangebote aufgesetzt, in denen das Naturheilverfahren in Kombination mit hoher medizinischer Kompetenz angewandt wird – ideale Bedingungen zum nachhaltigen Aufpäppeln der eigenen Gesundheit. So können hier nicht nur Volkskrankheiten wie Stress, Schlafstörung oder Diabetes gelindert werden, auch präventiv wirkt Kneipp nachhaltig.

Nur wer gut schläft, kann den Tag meistern

In Hopfen am See bei Füssen finden Gäste mit lebensstilbedingten Schlafstörungen beim fünf- bzw. siebentätigen Programm „Schlaf (wieder) gut!“ ihren Schlaf-Rhythmus wieder. Dies konnte durch eine Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) wissenschaftlich erwiesen werden. Sie belegt, dass das ganzheitliche naturkundliche Therapiekonzept der Kneipp-Kur sehr gute und wirkungsvolle Ansätze gegen lebensstilbedingte Schlafstörungen bietet. Individuelle Beratung beim ärztlichen Eingangsgespräch, eine Kneipp‘sche Sprechstunde durch Heilpraktiker und eine Lebensstil-Analyse geben dem Programm das medizinische Fundament. Den Kern bilden die Kneipp-Anwendungen im hoteleigenen Zentrum für Medical Wellness. Eine Zirbenholzmassage, der „Hopfener Heutraum“, ein Kräuterbad sowie eine Fußreflexzonen-Behandlung wirken tiefenentspannt. Für einen guten Schlaf sorgen zudem die elektrosmogreduzierten Zimmer des innovativen 4-Sterne-Biohotel Eggensberger und das Ambiente des anerkannten Kneipp- und Luftkurorts Hopfen am See: Die sanften Hügel des Allgäuer Bergpanoramas und die kristallklaren Seen rund um das klimaneutrale Hotel bilden den natürlichen Rahmen für eine gesunde Erholung. Weitere Informationen auf www.gesundes-bayern.de/g-schlaf-wieder-gut.

„Kneipp ist mehr als einfach nur die Füße ins Wasser zu tauchen.“

Eine Schlafstörung kann auch ein Anzeichen für Stress sein, der wiederum im Burnout enden kann. Eine Woche Wohlfühlurlaub in der KurOase im Kloster in Bad Wörishofen beugt dem vor. Am Ursprungsort der Kneipp-Therapie, dort wo einst Sebastian Kneipp über die Flure wandelte, finden Ruhesuchende eine „Krafttankstelle“ im Kloster. Das ganzheitliche Präventionsprogramm „Mit Kneipp den Stress besiegen“ richtet sich an Menschen mit einem beginnenden Erschöpfungssyndrom, privat oder beruflich bedingt. Es kombiniert die Kneipp’sche Therapie mit Massagen, Akupunktur und Qi Gong. Ein erfahrener Diplom-Psychologe nimmt in zwei bis drei individuellen Coachings die Teilnehmer genau unter die Lupe und entwickelt gemeinsam mit ihnen Lösungsansätze, wie die verschiedenen Bereiche ihres Lebens in Einklang zu bringen sind. Neben der Ordnungstherapie greift das ganzjährig buchbare Programm die übrigen Säulen der Kneipp’schen Lehre auf – von ausgewogener Ernährung mit frischen Kräutern über sanfte Bewegung bis hin zu den vitalisierenden Wassergüssen. Kneipp-Bademeisterin Angela Hofer stärkt hier bereits seit 40 Jahren mit Güssen, Wickeln und Bädern Körper und Seele ihrer Gäste und führt sie in die Welt der Kräuter ein. Sie betont: „Kneipp ist mehr als einfach nur die Füße ins Wasser zu tauchen.“ Und sie beobachtet einen Trend: „Es kommen immer mehr jüngere Menschen zu uns, die sehr erschöpft sind und sich nur schlecht konzentrieren und einschlafen können. Dahinter stecken oft andauernder Stress und zu wenig Zeit für die eigenen Bedürfnisse. Bei uns in der KurOase im Kloster spüren sie, wie gut es tut, einfach mal den Alltag zurückzulassen.“ Weitere Informationen unter www.gesundes-bayern.de/o-mit-kneipp-den-stress-besiegen.

Lebensstil ändern mit Kneipp, chinesischer Medizin und gesundem Essen

Eine kurze Auszeit gibt neue Kraft für den Alltag. Um aber ein langes, gesundes und zufriedenes Leben führen zu können, muss mancher seinen Lebensstil grundlegend ändern. Das auf ein komplettes Jahr angelegte SINOCUR-Lebensstilprogramm in Bad Kötzting verfolgt das nachhaltige Ziel, den Teilnehmern einen gesundheitsfördernden Lebensstil zu vermitteln, der dauerhaft Einzug hält und nicht mit dem Ende der Betreuung wieder verebbt. Dabei richtet man sich an Gesunde wie Kranke, vor allem an Menschen mit Diabetes. Die Experten im Bayerischen Wald arbeiten nach den Regeln des Individuellen Gesundheits-Managements (IGM), einem von der technischen Universität München entwickeltes Konzept, dessen Wirksamkeit durch wissenschaftliche Studien belegt ist. Das Programm besteht aus drei Phasen. Nach einer Untersuchung des Gesundheit der Teilnehmer werden beim dreimonatigen Basis-Training der Phase zwei die Methoden zur Gesundheitsförderung vermittelt: In der Lehrküche und bei Einkauftrainings wird gelernt, wie man sich gesund ernährt. Im Kneipp-Schulungszentrum, wie man die Wasseranwendungen richtig nutzt, um zu entspannen und die Abwehrkräfte zu steigern. Entspannung erfahren die Teilnehmer zudem bei Einheiten der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wie Meditation und Qigong, eine der Spezialisierungen in Bad Kötzting. Schließlich steht hier die erste von der Volksrepublik China anerkannte Deutsche Klinik für TCM. In der dritten Phase werden die Teilnehmer neun Monate lang an das eigenverantwortliche Management ihrer Gesundheit gewöhnt – persönlich, telefonisch und online betreut durch die IGM-GesundheitsCoaches. Ein persönlicher Kontakt findet immer zum Ende eines jeden Quartals statt, wenn die Teilnehmer noch einmal in die schöne 7.000-Einwohner-Gemeinde im Talkessel des Weißen Regen kommen. Weitere Informationen auf www.gesundes-bayern.de/o-sinocur-lebensstilprogramm.