Limes-Therme Bad Gögging| gesundes Bayern

Limes-Therme Bad Gögging

Therme mit Kur- und Rehazentrum

Limestherme
Kontakt

Limes-Therme Bad Gögging

Am Brunnenforum 1
93333 Bad Gögging

Als einziger Kurort in Bayern verfügt Bad Gögging über drei anerkannte ortsgebundene Naturheilmittel:

 

Die Schwefelquellen mit dem hohen Anteil an Schwefel lindern seit 2000 Jahren vor allem Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden. So erfolgreich, dass die römischen Besatzungstruppen am Limes hier eine ihrer größten Thermalanlagen nördlich der Alpen errichteten, um ihre schmerzenden Glieder zu heilen und natürlich auch um die hohe römische Badekultur zu genießen. Um Gelenkbeschwerden beizukommen, bedient man sich heute eines hochmodernen Bewegungslabors, das in zweidimensionaler Darstellung mittels Computer potenzielle Beschwerden und Schädigungen aufdeckt.

 

Das Naturmoor mit seiner hohen Wärmespeicherkapazität ist das zweite Naturheilmittel, das der Kur in Bad Gögging ihren guten Ruf verschafft. Es regt die Durchblutung an und verbessert die Wärme-Regulationssysteme des Körpers. Frisch gestochen und mit Schwefel- oder Thermalwasser zu einem Brei verarbeitet entfaltet es in der Wanne oder als Packung seine volle Wirkung.

 

Das Mineral-Thermalwasser ist das dritte und jüngste Naturheilmittel des Kurortes. Aus über 600 Metern Tiefe gepumpt, kann es in den 15 unterschiedlich warmen Becken der Limes-Therme seine wohltuende Wirkung entfalten. Es ergänzt die Palette der natürlichen "Gesundbrunnen" und macht Bad Gögging zu einem Kurort mit einer sehr breiten therapeutischen Basis. Wo immer es zwickt und plagt - eine Kur in Bad Gögging hilft und ist rundum gesund. 

 

Die drei natürlich vorkommenden Heilmittel von Bad Gögging bieten eine breite Palette von Anwendungen.

 

Leistungsspektrum:

  • Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates (Kniegelenkverschleiß, Bandscheibe, Schulter-Arm-Syndrom, Gelenkschmerzen)
  • Dermatologischer Erkrankungen (Schuppenflechte, Ausschlag, Neurodermitis, Dermatitis)
  • Organische Erkrankungen (Magen-, Darm-, Leber- und Gallenwegserkrankungen, Krankheit der ableitenden Harnwege, Nierenschaden, Verdauungsschwäche, Übersäuerung, Gicht)
  • Kosmetische Anwendungen (Zellulites, unreine Haut, Hautirritationen)
MEHR LESEN
WENIGER ANZEIGEN

Standort & Anreise