Gesundheits- finder
Ihre Beschwerden, gewünschte Therapieform, den Kurort oder einfach nur ein Stichwort eingebenDetailsuche

Zurück in ein vitales Leben

Die Behandlung einer Krebserkrankung geht weit über die Primärtherapie hinaus. Psychisch und physisch heißt es, zu neuen Kräften zu kommen. GESUNDES BAYERN – eine Initiative der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH (by.TM) und des Bayerischen Heilbäder-Verbands e. V. (BHV) – zertifiziert drei onkologische Reha-Programme, die Betroffenen zurück in ein körperlich vitales und seelisch gesundes Leben helfen. Nach den Klinikaufenthalten der akuten Behandlung steht hierbei das Vermitteln eines Wohlgefühls genauso im Fokus wie die professionelle, individuelle Betreuung. Sind Mütter betroffen, können auch Kinder in die Therapie einbezogen werden. Die Angebote unterliegen den strengen Qualitätskriterien aus den Bereichen Medizin, Beherbergung und Gastronomie, die alle Angebote der Marke GESUNDES BAYERN erfüllen müssen.

mammaLIFE in Bad Tölz

Die dreiwöchige Kompaktkur richtet sich an Frauen mit Brustkrebs, die mit einem ganzheitlichen Nachsorgekonzept einen Weg zurück in ihr „altes“ Leben suchen. Zum Einsatz kommen ausschließlich Maßnahmen, die nachweislich die Krankheitsbewältigung, die Lebensqualität oder die Prognose von Frauen mit Brustkrebs verbessern können. Das Angebot reicht von Achtsamkeitstraining, Yoga und Ausdauereinheiten in der Natur über Ernährungsberatung und gemeinsames Kochen bis hin zur ärztlichen sowie psychoonkologischen Betreuung, Physiotherapie oder Kuranwendungen. Die Gruppenprogramme finden im VitalZentrum Bad Tölz statt – einer weißgetünchten Jugendstilvilla im Herzen des Tölzer Kurviertels, die für ein stimmungsvolles Ambiente und Lebensfreude fernab jeglicher Klinikatmosphäre sorgt. Die Unterkunft wählen die Teilnehmerinnen frei – das heißt ein komfortables Hotel oder eine charmante Ferienwohnung sind genauso möglich wie die Übernachtung im Kursanatorium. Nicht zuletzt bietet der heilklimatische Kurort Bad Tölz die besten Voraussetzungen zum Regenerieren in Urlaubsambiente – die belebende Isar, die Bergkulisse des Voralpenlands und der Charme der bayerischen Kleinstadt helfen, die neuen Impulse aufzunehmen. Nach den drei Wochen werden die Frauen weitere sechs Monaten auf vielfältige Weise per App oder telefonischer Beratung betreut, um nachhaltige Erfolge zu erzielen.

Weitere Informationen hier.

OnkoTrainKur in Bad Füssing

Auch mit der OnkoTrainKur zertifiziert GESUNDES BAYERN eine onkologische Anschlussmaßnahme, die ambulant nach der medizinischen Behandlung in einer Klinik durchgeführt wird – inklusive Urlaubsatmosphäre im beschaulichen Kurort Bad Füssing mit seinen sattgrünen Naturlandschaften der Umgebung. Um den allgemeinen körperlichen Gesundheitszustand der Teilnehmer wieder zu stabilisieren, werden die Therapieelemente individuell auf jeden einzelnen Patienten abgestimmt. Dazu zählen zum Beispiel spezielle Beckenbodentrainings für Männer mit Prostatakrebs zur Stärkung der Blase, besondere Atemgymnastik bei Patienten mit Lungenkarzinomen oder Lymphdränagen bei Brustkrebspatientinnen. Andere mögliche Folgen sind Verspannungen, Hautveränderungen oder Steifheit von Gelenken, denen mit den passenden Behandlungseinheiten begegnet werden. Dabei legen die Verantwortlichen großen Wert auf gemischte Therapiegruppen. „Unsere Teilnehmer möchten nicht wie in der Klinik immer andere Betroffene sehen, die ihnen womöglich zeigen, was aus der Krebserkrankung, an der sie selbst leiden, werden kann. Andere orthopädische Patienten wirken da motivierender“, sagt Stefan Speiser, einer der Initiatoren des Programms und Vorsitzender der Vereinigung Selbständiger Physiotherapeuten. Generell steht neben der professionellen Betreuung das Gefühl einer Urlaubs- oder Erholungsreise im Vordergrund. Beispielsweise laden 460 Kilometer markierte Rad- und Wanderwege zu Spaziergängen und Radtouren ein, die Innauen beherbergen das größte Vogelschutzgebiet Europas und die drei Thermen bieten neben guten Bewegungseinheiten für die OnkoTrainKur beste Voraussetzungen für Entspannung pur.

Weitere Informationen finden sich hier.

„Mama hat Krebs“ in Scheidegg

Die Diagnose Krebs erschüttert – noch mehr, wenn eine ganze Familie betroffen ist, weil die Mutter erkrankt. Um das Familienleben und die Psyche aller nicht weiter mit Mamas Abwesenheit zu belasten, gibt es in Scheidegg mit dem Programm „Mama hat Krebs“ die Möglichkeit für eine mehrwöchige Kur für Mutter und Kind. Beide können so zeitgleich und am selben Ort ihre individuell passende Behandlung erhalten und Zeit miteinander verbringen. Diese Kombi-Reha wurde von den beiden benachbarten Fachkliniken Paracelsus-Klinik Scheidegg und Prinzregent Luitpold ins Leben gerufen. Während erstere der Mutter eine mehrwöchige onkologische Rehabilitation bietet, therapiert man in der Fachklinik Prinzregent Luitpold gleichzeitig das Kind anhand verhaltenstherapeutischer Einzel- oder Gruppentherapien, mit Maltherapie oder verschiedenen Entspannungsverfahren, um die psychische Belastung durch die Krankheit der Mutter besser zu verarbeiten. Die Paracelsus-Klinik Scheidegg hingegen ist bekannt für medizinische Rehabilitation im Bereich der gynäkologischen und internistischen Onkologie. Sie sind spezialisiert auf die Krebsnachsorge von Brustkrebs, gynäkologischen Tumoren und Krebsformen der Verdauungsorgane. Der Schwerpunkt liegt therapeutisch in der Psychoonkologie und einem breiten bewegungs- und sporttherapeutischen Programm, bei dem auch die Umgebung von Scheidegg miteinbezogen wird. Der heilklimatische Kurort im Westallgäu liegt auf einer Sonnenterrasse zwischen Bodensee und Alpen.

Weitere Informationen gibt es hier.