Salz auf der Haut. Und in der Luft

Schwerelos im Solebad schweben, die Leichtigkeit des Lebens wieder fühlen! Das ist nur ein Effekt der "Salzbrühe" wie sie in Anbetracht ihrer durchschlagenden Wirkung ein wenig respektlos definiert ist. Schließlich stärkt und heilt Sole so vielfältig, dass sie für Ihre Gesundheit sozusagen wie das Salz in der Suppe ist.

Egal ob bei Erschöpfungszuständen wie Burnout oder chronischem Stress, ob bei Hautkrankeiten, Allergien oder Asthma – Sole wirkt beruhigend, entzündungshemmend und antibakteriell

Netter Nebeneffekt: Anwendungen mit Sole fühlen sich an wie ein Tag am Meer. Salz auf der Haut, Salz in der Luft – das ist Urlaub in Bayerns Heilbädern und Kurorten.

Sole kurz erklärt

Was ist’s?

Viele Jahrtausende lang umspült reines Quellwasser Salzkristalle in unterirdischen Stöcken - und das Salz wird zur Sole. Angereichert mit wertvollen Mineralstroffen und Spurenelementen tritt das "weiße Gold Bayerns" an die Oberfläche.

 

Wie wirkt’s?

Je nach Salzkonzentration fühlt sich der Körper in einem wohltuend-warmen Solebad fast schwerelos an. Diese Leichtigkeit wirkt besonders stark auf Menschen, die an chronischem Stress oder Erschöpfungszuständen leiden. Außerdem aktiviert Sole  die Selbstheilungskräfte,  wirkt entzündungshemmend, antiallergisch sowie schleim- und krampflösend.

 

Wogegen hilft’s?

Burnout, chronischem Stress, Hauterkrankungen,  Asthma, Heuschnupfen und anderen Atemwegserkrankungen.

Das weiße Gold für die Gesundheit

Sole kommt aus den Tiefen der Erde, ist absolut rein und reich an wertvollen Mineralstoffen und Spurenelementen. Sie wird deshalb für eine Vielzahl von medizinischen und kosmetischen Anwendungen genutzt.

Bei Solebädern schwebt der Körper durch den hohen Salzgehalt fast schwerelos im Wasser. Das entlastet die Muskulatur, Rheuma und Rückenschmerzen werden gelindert. Auch bei Herz-Kreislaufleiden ist die schonende Bewegung im Solebecken vorteilhaft. Zusätzlich wirken Solebäder abschuppend und entzündungshemmend und sorgen für eine bessere Durchblutung der Haut. Sie werden deshalb erfolgreich bei Hautproblemen wie. Neurodermitis oder Schuppenflechte (Psoriasis) eingesetzt. Gleichzeitig sorgen Solebäder für Ruhe und Erholung bei Erschöpfung, Stress oder Burnout.

 

Weitere Anwendungsbereiche für die Sole

Aber auch sonst kann Sole hilfreich sein. In Tröpfchenform eingeatmet oder als Gurgellösung verwendet, hilft sie gegen Atemwegs- und Erkältungskrankheiten. befreit die Atemwege von Bakterien und lässt die Schleimhäute abschwellen. Vor allem bei Bronchitis, COPD und Asthma haben sich Inhalationen mit dem natürlichen Heilmittel bewährt.

Soleanwendungen genießen

Soleanwendungen können Sie unter anderem in Bad Reichenhall und Bad Windsheim erleben.

Die Bad Reichenhaller AlpenSole stammt aus den Tiefen der Berge und hat einen besonders hohen Mineralstoffgehalt. Die staatlich anerkannte Heilsole fließt direkt von der Saline in die Aktiv- und Liegebecken und Dampfbäder der RupertusTherme. Die Solekonzentration im unterirdischen Schwebebecken ist mit 12% so hoch, dass man sich mühelos vom Salz tragen und treiben lassen kann.

Im Bad Reichenhaller Kurgarten gibt es viele Erlebnisse mit AlpenSole gratis. Genießen Sie die erfrischende Sole-Luft am Gradierhaus, entspannen am AlpenSole-Brunnen oder aktivieren Sie Ihre Abwehrkräfte im Alpensole-Kneippbecken.

Aufgrund der gesundheitsfördernden Wirkung der AlpenSole ist Bad Reichenhall weltweit berühmt für die Behandlung von Asthma, chronischer Bronchitis, chronischen Erkrankungen des Nasen-Rachenraumes, Pneumokoniosen (Staublungen) aber auch für die Behandlung von Erkältungen oder Heuschnupfen.

Bad Windsheim setzt noch heute auf den Reichtum aus Jahrmillionen, der in seiner Tiefe lagert. Nur 200 m von der Franken-Therme Bad Windsheim entfernt wird die Thermalsole gefördert und direkt in die dortigen Becken geleitet. Vier Thermalsole-Becken mit einem Salzgehalt von 1,5 % bis 12 % und ein Salz-Dampfbad stehen den Thermengästen zur Verfügung.

Im Außenbereich befindet sich der rund 750 qm große Salzsee, der ganzjährig konstant auf ca. 30°C beheizt und mit vollgesättigter Sole (Salzgehalt von 26,9%) gespeist wird.

Im Kurpark befindet sich zudem ein Gradierwerk. Die feinen Soletröpfchen, die über den in das Gradierwerk eingebrachten Schwarzdorn erzeugt werden, verbreiten dort eine angenehme, salzhaltige Luft.

Buchbare Angebote

Finden Sie ihr passendes Sole-Angebote in den bayerischen Heilbädern und Kurorten.

Sole erleben

Diese bayerischen Heilbäder und Kurorte bieten Soleanwendungen an:

Gsunde Gschichten

Sie möchten wissen, wie sich Kneipp-Erlebnisse anfühlen? Dann lesen Sie die Erfahrungsberichte unserer Blogger und probieren Sie es anschließend selbst aus.

Ambulante Vorsorgekur
 
Hier sehen Sie zwei Frauen beim Walken
GESUNDES BAYERN-Experten