Gesundheits- finder
Ihre Beschwerden, gewünschte Therapieform, den Kurort oder einfach nur ein Stichwort eingebenDetailsuche

Gesundheitsurlaub in Bayern: Der Zuschuss für Ihre Gesundheit

Überstunden, wenig Schlaf, Verpflichtungen: Der Alltag verlangt Ihnen viel ab – und kann Sie auf Dauer sogar krank machen. Bei Ihrem Präventionsurlaub in Bayern erkennen Sie Ihre individuellen Gesundheitsrisiken und verringern sie. Dabei unterstützen Sie die Experten für Prävention in den bayerischen Kurorten und Heilbädern. Lesen Sie hier, warum Sie vorsorgen sollten und was genau hinter dem Begriff Präventionsurlaub steckt. Zusätzlich erfahren Sie, wie Sie Ihre Krankenkasse und Ihr Arbeitgeber bei der Gesundheitsvorsorge unterstützen. Für ein langes, gesundes Leben!

Aktive Gesundheitsvorsorge: warum sie wichtig ist

Wenn Ihnen der Alltag über den Kopf wächst, beeinflusst das, wie wohl Sie sich fühlen. Sie leiden an

  • Ein- und Durchschlafproblemen: Sie schlafen schlecht ein oder wachen nachts immer wieder auf – Sie fühlen sich schlapp und sind weniger belastbar.
  • Konzentrationsschwierigkeiten: Auf der Arbeit schweifen Sie gedanklich immer wieder ab – Ihre Leistungsfähigkeit lässt nach.
  • Appetitverlust oder Heißhunger: Sie haben keinen Hunger oder entwickeln Gelüste. Die Folge: Sie essen gar nichts oder in kurzer Zeit große Mengen auf einmal – Sie verlieren Gewicht oder nehmen zu.

Auch wenn Sie ständig gereizt sind und auf Kritik unangemessen verärgert reagieren, ist das ein klares Signal: Sie stehen unter Stress. Dauert dieser über mehrere Monate oder sogar Jahre an, beeinflusst das, wie gesund und leistungsfähig Sie sich fühlen. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bandscheibenvorfälle oder psychische Krankheiten wie Burn-Out sind die Folge. Hier lesen Sie mehr darüber, wie sich chronischer Stress auf Ihren Körper auswirkt.

Präventionsurlaub: das steckt hinter dem Begriff

Lassen Sie nicht zu, dass Dauerstress und ungesunde Angewohnheiten Ihre Gesundheit schädigen. Bei einem Präventionsurlaub in den bayerischen Kurorten und Heilbädern gönnen Sie sich eine Auszeit – und nehmen sich gleichzeitig Zeit für Ihre Gesundheit. Unsere Gesundheitsangebote aus dem Bereich Vorsorge verbinden drei wichtige Elemente:

  1. Entspannung – inmitten der herrlichen Natur in und um die bayerischen Kurorte und Heilbäder kommen Sie wieder ganz bei sich an. Lassen Sie Ihren Blick schweifen: Umgeben von unberührten, dichten Wäldern und wild-blühenden Wiesen bekommen Sie einen klaren Kopf.
  2. Gesundheitskurse – in speziellen, von ausgebildeten Fachkräften geleiteten Sportkursen kommen Sie in Bewegung, zum Beispiel bei der Rückengymnastik oder einer geführten Wanderung. Oder Sie erlernen Entspannungstechniken wie autogenes Training, die Sie im Alltag entlasten. Eine weitere Option: Gemeinsam mit einem Ernährungsberater entwickeln Sie in Kursen rund um das Thema „gesundes Essen“ einen Speiseplan, der genau auf Ihren Alltag zugeschnitten ist.
  3. Loslassen – dass es Ihnen gut geht, ist uns und den Ärzten, Therapeuten und ausgebildeten Fachkräften in den bayerischen Kurorten und Heilbädern wichtig. Deshalb stellen sich Hotels, Restaurants und Gaststätten auf Ihre individuellen Bedürfnisse wie Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien ein. Hier entspannen Sie unbesorgt und konzentrieren sich ganz auf Ihre Gesundheit.

Erkennen Sie Gesundheitsrisiken, reduzieren Sie bestehende Belastungen und entdecken Sie Ihre persönlichen Stärken: Mit dem Gesundheitsfinder von Gesundes Bayern finden Sie Präventionskurse und Gesundheitsangebote aus dem Bereich Vorsorge, die genau zu Ihnen passen. Für mehr Lebensqualität im Alltag!

Gesundheitsurlaub in Bayern: Zuschüsse von Ihrer Krankenkasse

Damit Sie bis zur Rente gesund bleiben, unterstützt Sie Ihre Krankenkasse mit Zuschüssen zu Ihrem Präventionsurlaub. Bis zur Kostenübernahme gehen Sie drei einfache Schritte.

  • Schritt eins: Rufen Sie bei Ihrer Krankenkasse an und fragen nach, ob sie Ihr Präventionsprogramm bezuschusst. Wie viel Geld genau sie zu Ihrem Gesundheitsurlaub beisteuert, unterscheidet sich von Kasse zu Kasse. Rechnen Sie jedoch mit einem Betrag zwischen 75 und 150 Euro pro Person.
  • Schritt zwei: Nach der offiziellen schriftlichen Genehmigung durch Ihre Krankenkasse buchen Sie das Gesundheitsprogramm und nehmen teil. Alle Leistungen, die Sie während Ihres Gesundheitsurlaubs in Bayern in Anspruch nehmen, lassen Sie sich schriftlich mit Rechnungen bestätigen.
  • Schritt drei: Wenn Sie wieder in Ihren Alltag zurückgekehrt sind, reichen Sie die Abrechnung bei Ihrer Kasse ein. Sie schreibt Ihnen einen entsprechenden Betrag gut.

Beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) bezuschusst Ihr Arbeitgeber Ihren Präventionsurlaub in den bayerischen Kurorten und Heilbädern. Davon profitieren beide Seiten: Ihr Arbeitgeber setzt die Kosten für Ihren Gesundheitsurlaub in den bayerischen Kurorten und Heilbädern steuerlich ab – und Sie zahlen nur einen Teil Ihres Vorsorgeurlaubs selbst.

Informieren Sie sich hier über Betriebliches Gesundheitsmanagement!

Tipp: Halten Sie die Augen auf – bezuschusste Präventionsprogramme kennzeichnen wir auf gesundes-bayern.de dementsprechend. So wissen Sie sofort, ob Ihre Krankenkasse einen Teil der Kosten übernimmt.

Der Gesundes-Bayern-Service: persönlich, unkompliziert, effektiv

Sie haben noch Fragen zum Thema „Präventionsurlaub in den bayerischen Kurorten und Heilbädern beantragen“? Oder Sie sind unsicher, ob Ihre Krankenkasse ein bestimmtes Vorsorgeangebot von Gesundes Bayern bezuschusst? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an – wir sind für Sie da!

Gesundheitsangebote aus den bayerischen Heilbädern und Kurorten