Stilvolle Atmosphäre, prächtige historische Bauten und weitläufige, majestätisch angelegte Kurparks: Der Charme der fünf bayerischen Staatsbäder ist unübertroffen und sucht seines gleichen. Kraft tanken nach modernsten Methoden im glanzvollen Flair vergangener Jahrhunderte -  Bad Bocklet, Bad Brückenau, Bad Kissingen, Bad Reichenhall und Bad Steben sind ganz besondere Orte für Ihre Gesundheit.

Unterschätzte Schönheiten

Kraftort, Herzstück und Lebensader: Kurparks sind wahre Multitalente. Riesig groß bieten sie Raum für alles, was einen Tag besonders macht. Herrliche Natur, kulturelle Vielfalt, spontane Begegungen.

Ein Kurpark ist ein charismatischer Zeuge gelebter Geschichte. Über alle Zeiten hinweig stilvoll angelegt, liebevoll gepflegt und geschmackvoll modernisiert. 

Einfach: Heimat für besondere Momente der Achtsamkeit. Treten Sie ein!

Das große rote Gebäude aus Backstein ist die Alte Saline in Bad Reichenhall. Hier wird seit langem salzhaltige AlpenSole gefördert. Die Saline ist ein Industriedenkmal und das Salzmuseum ist in ihr untergebracht. Im Vordergrund ist ein schöner Park mit geschotterten Wegen und grünem Rasen zu sehen. Hinter dem Gebäude stehen Bäume und die Sonne geht gerade am blauen Himmel über der Alten Saline auf.
Bad Reichenhall: Alpenkurort fürs entspannte Durchatmen
 
Hier sehen Sie den Kurpark von Bad Füssing. In der Mitte steht ein Springbrunnen.
Kurparks: Die kleinen Paradiese
 
Hier sehen Sie einen Raum vom Schloss Herrenchiemsee. Säulen und Barocke Elemente schmücken den Raum
Seit über 100 Jahren angesagt
 

Bayerische Staatsbäder